Wiesen-Knäuelgras

Dactylis glomerata

Das Gras ist sehr häufig. Es ist es besonders leicht an den dichten Knäueln (Name!) erkennbar. Ohne Blüten sind die breiten, platt gedrückten Triebe und ein weißes, langes und spitzes Blatthäutchen auffallend.

Phasen

Phase 1 - Image
Phase 1 - Icon
Ähren- /Rispenschieben
Sobald sich bei ca. 50% des Bestandes der Gräser die Ährenspitzen seitlich aus der Blattscheide herausdrängen, dass am Halm auch die Ansatzstellen der Ähren zu sehen sind, spricht man je nach Art vom Ähren- oder Rispenschieben.
Phase 3 - Image
Phase 3 - Icon
Blühbeginn
ist, wenn etwa 5% der Ähren die ersten Blüten in der Ährenmitte geöffnet haben, so dass die Staubbeutel sichtbar werden.
Phase 4 - Image
Phase 4 - Icon
Vollblüte
Bei ca. 50% des Bestandes der Gräser oder des Getreides haben sich die Blüten in den Ähren geöffnet, so dass die Staubbeutel sichtbar sind.