Lärche

Larix decidua

Terpentin

Die Lärche trägt eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Naturheilmitteln. Aus ihrem Harzausfluss (Terpentin) kann man ätherische Öle, Harze, Säuren und Bitterstoffe gewinnen, die für die Behandlung von Atemwegserkrankungen oder bei Verdauungsproblemen eingesetzt werden.
FactBox Image

Unsere Europäischen Lärchen sind eindrucksvolle, große Bäume, die man vom Wienerwald bis in die Hochlagen der Alpen findet. Sie können über tausend Jahre alt werden und rießenhafte 50m Höhe erreichen. Das eindrucksvolle Gehölz ist eigentlich nicht mit anderen Baumarten zu verwechseln. Die Lärche ist der einzige in Österreich und dem übrigen Europa heimische Nadelbaum, der vor dem Winter sein Laub abwirft. Das verringert die Verdunstung und verhindert so ein Vertrocknen des Baumes. Im Herbst färben sie die Nadeln - die eigentlich auch Blätter sind - und tauchen viele Berggebiete in traumhaftes Goldgelb.

So erkennt man die Pflanze

Im Winter:

  • typische Nadelbaumform aber kahle Äste

In der Vegetationsperiode:

  • Nadeln an tonnenförmigen Kurztrieben in Büscheln, höchstens 40 Nadeln pro Büschel
  • Blüten:
    ♂ schwefelgelb, eiförmig und 5 bis 10 mm lang
    ♀ dunkelrot, nach der Befruchtung grün, 10 bis 25 mm lang

Wer steht drauf?

Die Lärche bietet mit ihrer groben Borke zahlreichen Tieren und vor allem Insektenarten einen Lebensraum. Baumläufer und Meisen wissen um deren Verstecke am Baum und nutzen das Nahrungsangebot gern. Außerdem wird die Rinde häufig von der Wolfsflechte besiedelt.

Wofür taugt die Pflanze?

Das Holz der Lärche wird gern als Bauholz verwendet, wobei es für den Innen- und Außenausbau verwendet wird. Aufgrund seines hohen Harzgehaltes kommt es auch im Schiffbau und im Wasserbau, also beispielsweise bei Stegen und ähnlichem zur Anwendung.

Phänologische Phasen

Phase 2 - Image
Phase 2 - Icon
Blattentfaltung
Die bis zur Spitze geschlossenen Nadelbüschel beginnen sich an mindestens drei Stellen zu spreizen.
Phase 8 - Image
Phase 8 - Icon
Blattfärbung >50%
Etwa 50 % der Nadeln, inklusive der bereits abgefallenen, sind an mehreren Bäumen verfärbt. Nicht als herbstliche Laubverfärbung gelten Vergilbungen der Nadeln als Folge von Trockenheit und Hitze.
Phase 10 - Image
Phase 10 - Icon
>50% der Blätter sind abgefallen
Laubbäume, Sträucher und die Lärche sind bereits an mehreren Exemplaren zu mehr als 50 % entlaubt.
Phase 11 - Image
Phase 11 - Icon
Entlaubt
Die Pflanze ist bis auf wenige einzelne Nadeln kahl und entlaubt.