Japanischer Staudenknöterich

Fallopia japonica

Die Art ist zweihäusig, das heißt, es gibt (wenig) männliche und (überwiegend) weibliche Pflanzen. Sie sind mehrjährig und können eine Höhe bis zu 3 (4) m erreichen. Die Stängel sind kräftig, knotig gegliedert (deshalb auch der Name Knöterich), meist rot gesprenkelt und hohl. Die kahlen, lederartigen Blätter sind breit eiförmig, spitz zulaufend und weisen einen gestutzten Blattgrund auf. Die rispenartig verzweigten Blütenstände zeigen von Ende Juli bis September kleine zarte Blüten. Es werden kleine geflügelte Früchte ausgebildet.

Phänologische Phasen

Phase 1 - Image
Austrieb
An ca. 50% des Bestandes sind junge Pflänzchen etwa 1 cm bis 5 cm aus dem Boden gewachsen.
Phase 2 - Image
Phase 2 - Icon
Blattfärbung 50 %
50 % der Blätter des Bestandes, die bereits gefallenen mitgerechnet, sind bereits verfärbt.
Phase 3 - Image
Phase 3 - Icon
Blattfärbung 50 %
Die Pflanze ist zur Hälfte kahl.