Wein

Der Wein als eine jahrtausende alte Kulturpflanze hat auch in der Phänologie ein besondere Bedeutung. Historische Weinlesetermine im Raum Wien/Klosterneuburg gehen bis ins 14. Jahrhundert und auf sogenannte paraphänologischen Daten zurück. Das sind Aufzeichungen wie Erntezeitpunkte oder Kostenberechnungen der Winzer die damals gar nicht dafür gedacht waren, heute aber für phänologische Auswertungen gut genutzt werden konnten. Auch wenn anhand solcher fachfremden Aufzeichnungen neue Möglichkeiten gegeben wurden, ist uns heute natürlich die genaue Beobachtung der aktuellen Eintrittsdaten der 9 phänologischen Phasen wichtig.